Aufruf des kasachischen Präsidenten die Ukraine-Krise zu lösen

Als Erstes betont der kasachische Staatschef die Dringlichkeit der Lösung der humanitären Katastrophe in der Südostukraine. Es fehlt den Menschen an Grundversorgung: Wasser, Essen, Medizin, Heizung. Deswegen ist menschliche Hilfe dringend benötigt, und Kasachstan ist bereit an der Versorgung aktiven teilzuhaben.

Teilnahme an „Nur MuTh, brich auf! Chancen und Wege im Ausland“

Am 3. September ist die ÖKG der Einladung  des BMEIA gefolgt, bei der Auslandskulturtagung 2014 teilzunehmen. „Kultur verbindet, bewegt und vermittelt“ – dies gelte umso mehr angesichts der gegenwärtigen weltpolitischen Lage und der Zunahme religiös motivierter Konflikte, wie der Generalsekretär des Außenministeriums, Michael Linhart, in seiner Eröffnungsrede betont. Im Mittelpunkt der Kulturdiplomatie stehe allerdings nicht allein der Brückenschlag, sondern vor allem auch „der Anspruch, der Vielfalt zeitgenössischen künstlerischen Schaffens ein Forum zu bieten und kulturelle und wissenschaftliche Netzwerke zu fördern“.

Teilnahme an der Gedenkfeier zum Tag der Beendigung der Atomtests

Der Botschafter der Republik Kasachstan in Österreich SE Kairat Sarybay sagte anlässlich der Veranstaltung in der UNO: „It is my sincere hope that the International Day against Nuclear Tests and today's reception will further enhance existing global efforts to bring attention to the necessity of ensuring the early entry into force of the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty in the interests of sustainable peace and security.”